Alle News

1. Juni 2018

Teaser

Das Schweizer Hagelmessnetz

Das Ziel des Schweizer Hagelmessnetzes ist es, dank neuen Sensoren erstmals die Aufprallenergie, Korngrössenverteilung und genauen Zeitpunkt des Hagelschlags aufzuzeichnen und daraus einen Datensatz zu gewinnen, um das Verständnis und die Überwachung, Messung, Warnung, Kurzfristprognose und Klimatologie von Hagel zu verbessern um langfristig Hagelschäden zu verringern. Weitere Infos finden Sie hier.

17. Mai 2018

Teaser

Kollektives Überschwemmungsgedächtnis

Überschwemmungsbilder können verhindern, dass Überschwemmungen und ihre Folgen vergessen gehen. Das neue «Kollektive Überschwemmungsgedächtnis» macht solche Bilder auf einer Webseite zugänglich und lädt die Bevölkerung dazu ein, selber Bilder hochzuladen.

07. August 2017

Teaser

NZZ am Sonntag: Unwetter

Im Aargau verursacht ein Gewitter Schäden von über 100 Mio Franken. Nun fordern Wissenschafter neue Bauvorschriften in potenziell gefährdeten Gebieten.

NZZaS Unwetter.pdf (PDF, 1.0 MB)

13. März 2018

Teaser

Mobiliar Lab Lecture 2018

David Bresch, Professor für Wetter- und Klimarisiken an der ETH Zürich, hielt am 13. März die „Mobiliar Lab Lecture 2018“. Titel der Veranstaltung: „Transformative Resilienz als Schlüssel zur Risikobewältigung“. Er prüfte in seinem Vortrag die Tauglichkeit des Resilienzansatzes im Bereich der Naturgefahren und des Klimawandels. 

28. Juli 2017

Teaser

Blogbeitrag zur Hagelmeldefunktion

Erste Hagelzüge haben das Land bereits überquert und für einige Schäden gesorgt. MeteoSchweiz braucht für die Erforschung des Hagels Ihre Unterstützung.

Lesen Sie den gesamten Blogbeitrag hier (DE).

Vous pouvez lire toute la contribution de blog ici (FR).

03. Mai 2017

Teaser

Zweiter europäischer Hagel Workshop: Podcasts, Poster und Fotos

Alle Podcasts, Poster und Fotos vom 2nd Hail Workshop in Bern sind nun hier online. Vielen Dank an alle für die äusserst interessanten vorträge, Poster und Diskussionen.

Hail Workshop Link

02. April 2017

Teaser

Interview NZZ am Sonntag mit Dr. Ortwin Renn: «Es gibt eine Lust auf Angst»

Viele Menschen fürchten sich vor der weltpolitischen Lage. Doch Angst zu empfinden, kann auch nützlich sein, wie der deutsche Risikoforscher Ortwin Renn erklärt. Er warnt davor, die Angst als Waffe zu missbrauchen, wird sie zur Waffe.

Interview

01. März 2017

Teaser

Mobiliar Lab Lectures 2017

Die „Mobiliar Lab Lectures“ bringen für eine Veranstaltungsreihe führende Forscherinnen und Forscher nach Bern. Die Vorträge sind öffentlich und richten sich sowohl an Fachleute wie die interessierte Öffentlichkeit. Der renommierte deutsche Risikoforscher Ortwin Renn spricht über eine neue Welle der Bedrohung, die „systemischen Risiken“. Sie sind globaler Natur, hochvernetzt und komplex. Darunter fallen Risiken wie Klimawandel, Pandemien, Finanzkrisen und die Erhöhung der Ungleichheit zwischen Arm und Reich. Der Vortrag zeigt auf, wie man solche systemischen Risiken erkennen kann und welche Optionen es gibt, um diese Risiken durch Risikomanagement und Regulierung in den Griff zu bekommen.

Details

02. November 2016

Teaser

Wo Hochwasser am meisten Schäden anrichten

Die Gefahrenkarten sind bald für die ganze Schweiz erstellt. Doch wie viele Gebäude stehen in den Hochwassergefahrenzonen – wie viele Personen leben darin? Und welche Regionen und Gemeinden sind besonders betroffen? Aktuelle Forschungsergebnisse liefern detaillierte Antworten und ein Webtool zeigt dies erstmals für die Schweiz auf.

Details

27. April 2016

Teaser

Mobiliar Lab Lecture 2016: Heinz Gutscher

In der Mobiliar Lab Lecture 2016 hat Heinz Gutscher Naturgefahren und Risiken aus der Sicht der Sozialpsychologie beleuchtet. Er hat unter anderem aufgezeigt, wie die Gesellschaft Gefahren wahrnimmt und welche Faktoren die Einschätzung und Bewertung von Risiken beeinflussen. Zudem beleuchtete er in seinem Vortrag die Rolle von Emotionen in der Gefahren- und Risikokommunikation. Ein wichtiger Faktor ist die Erfahrung mit gefährlichen Prozessen.

Details

24. April 2016

Teaser

Hail researchers rely on smartphone apps and damaged cars

Although hail causes extensive damage, there hasn't been a comprehensive monitoring network -- until now. Researchers at the Mobiliar Lab are using data on damaged vehicles plus hail reports from the population to improve hail warnings.

 

Read more (in German):

Der Bund

Tagesanzeiger

Basler Zeitung